Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Dr.-Ing. Ilka Mecklenbrauck (Lehrstuhlvertretung)

Dr.-Ing. Ilka Mecklenbrauck (Lehrstuhlvertretung) Foto von Dr.-Ing. Ilka Mecklenbrauck (Lehrstuhlvertretung)

Telefon
(+49)231 755-2242

Stadtplanerin AKNW

 

 

 

 

 

 

Anfragen zur Betreuung von Abschlussarbeiten durch die Lehrstuhlvertreter*in Dr.-Ing. Ilka Mecklenbrauck und Dr.-Ing. Hendrik Jansen sind zentral an das Sekretariat STB () zu richten.
Bei einer Präferenz der Betreuerin ist diese anzugeben. Eine Rückmeldung zu Ihrer Anfrage erfolgt innerhalb von einer Woche.

Adresse

Campus Adresse
Campus Süd
GB III, Dachgeschoss

Raum 513

Weitere Informationen

Curriculum Vitae

Dr. Ilka Mecklenbrauck ist als Stadtplanerin in Praxis, Forschung und Lehre tätig. Ihre Tätigkeiten sind von der Haltung geprägt,
dass die räumliche Entwicklung von Städten und Regionen ein kooperativer Prozess ist, der intensiver Kommunikation, gestalterischer
Kompetenz, der gleichwertigen Betrachtung von Objekt und Prozess sowie der Bündelung interdisziplinärer Potenziale auf relevanten Handlungsebenen bedarf.

seit 10/2018

Professurvertretung Städtebau und Bauleitplanung, Fakultät Raumplanung, TU Dortmund

seit 05/2017

Projektleiterin im Amt für Stadtplanung und Wohnen der Stadt Bochum, Abteilung Großprojekte und Wohnen

02/2015

Promotion zum Dr.-Ing. an der Fakultät Raumplanung

Dissertation: Universitätsstandorte der 1960er und 1970er Jahre – Eine empirische Analyse von
Rahmenbedingungen und Herausforderungen in der Wissensgesellschaft.

(online abrufbar: http://hdl.handle.net/2003/34222)

Gutachterinnen:

Prof.-Ing. Christa Reicher, TU Dortmund

Prof. Dr.-Ing. Hildegard Schröteler-von Brandt, Universität Siegen

02/2009 - 06/2017

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Fachgebiet Städtebau und Bauleitplanung, Prof.’in Christa Reicher,

Fakultät Raumplanung, TU Dortmund

seit 02/2009

Freie Mitarbeit als Stadtplanerin in privaten Büros

05/2007 – 02/2009

Projektleiterin und -mitarbeiterin im Büro ArchitekturStadtplanungStadtentwicklung Hamerla, Gruß-Rinck, Wegmann und Partner, Düsseldorf

06/2007
Abschluss als Dipl.-Ing. Raumplanung an der Technischen Universität Dortmund, Diplom bei Prof.’in Christa Reicher, Titel: „Ein alternsgerechtes Quartierskonzept. Die 50er Jahre Siedlung Hattinger Südstadt“

02/2004-10/2006
Studentische Mitarbeiterin im Büro ArchitekturStadtplanungStadtentwicklung Hamerla, Ehlers, Gruß-Rinck, Wegmann, Dortmund

08/2005-09/2005
Stipendiatin des DAAD und Teilnahme an der International Summerschool „Architectual Heritage in Riga: Contemporary Development and Future Visions“ an der TU Riga, Lettland

10/2001-04/2007

Studium der Raumplanung an der TU Dortmund

 

Forschungsschwerpunkte

Strategische und konzeptionelle Stadt- und Raumentwicklung

Demographischer Wandel und seine räumlichen Implikationen

Quartiersentwicklung

Wissensbasierte Stadtentwicklung

Stadt und Energie

 

Lehre

Städtebaulicher Entwurf I/II (B.Sc.)

Grundlagen des städtebaulichen Entwerfens (B.Sc.)

Planungsgeschichte (B.Sc.)

Master-Entwurf (M.Sc.)

Methoden des Städtebaulichen Entwerfens (M.Sc.)

  

Forschungsprojekte und ausgewählte Planungsverfahren

2016

Koordination des NRW Fortschrittskollegs „Energieeffizienz im Quartier – clever versorgen.umbauen.aktivieren“, gefördert durch das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert und durch die Stiftung Mercator ergänzend unterstützt

2015

‚Energiewende Ruhr – Rahmenprogramm zur Umsetzung der Energiewende in den Kommunen des Ruhrgebiets’, gefördert durch die Stiftung MERCATOR; Bearbeitung von Erhebungen in Quartieren des Ruhrgebiets

08/2015-05/2016

‚Gartenstadt der Zukunft’, gefördert durch die Stiftung MERCATOR

09/2013-09/2014

RUHRBANITÄT – Forschungslabor zur Urbanität im Ruhrgebiet

12/2010-01/2013

Suburbaner Raum im Lebenszyklus, im Auftrag des BBSR

05/2011-09-2011

Evaluation des Projekts „Parkautobahn A 42“, im Auftrag von RUHR.2010 GmbH

09/2010-12/2011

Evaluation des Projekts „Zukunftsorte – Wohnen im Ruhrgebiet“, im Auftrag von RUHR.2010 GmbH in Kooperation mit stadt.idee

11/2009-04/2011

Fortschreibung des Entwicklungskonzepts und des Masterplans für Stift Tilbeck, im Auftrag der Stift Tilbeck GmbH

02/2009-02/2011
Lehr- und Grundlagenbuch „Städtebauliches Entwerfen“, Projektkoordination und inhaltliche Mitarbeit – erschienen bei Springer Vieweg

 

Auszeichnungen

02/08
1. Preis – Förderpreis „Städtebau und Landesplanung“ für Postgraduierte der Universitäten und Hochschulen NRW des Vereins zur Förderung von Städtebau und Landesplanung in NRW e.V. (DASL): Städtebaulicher Ideenwettbewerb „Gronauer Kreisel“ in Bergisch Gladbach

 

Publikationen

  • Mecklenbrauck, Ilka: „Wissensbasierte Stadtentwicklung in Bochum - von der Strategie zum Konzept“. In: Schrenk, Manfred; Popovich, Vasily; Zeile, Peter; Elisei, Pietro; Beyer, Clemens; Ryser, Judith; Reicher, Christa (Hrsg.): REAL CORP 2020: Shaping Urban Change. Tagungsband. Aachen, S. 1213-1218, 2020.
  • Mecklenbrauck, Ilka: „Stadt schafft Wissen - Wissen schafft Stadt“. In: MetroPOLIS Bochum 03/2019. Meinungsbeitrag. Wuppertal, S. 54-55, 2019.
  • Reicher, Christa; Jansen, Hendrik, Mecklenbrauck, Ilka (Hg.): „URBANITÄTen. Ein interdisziplinärer Diskurs zur Eigenlogik des Städtischen“. Duisburg, asso-Verlag, 2016.
  • Mecklenbrauck, Ilka: „Forschungslabor RUHRBANITÄT“. In: Reicher, Christa; Jansen, Hendrik, Mecklenbrauck, Ilka (Hg.): „URBANITÄTen. Ein interdisziplinärer Diskurs zur Eigenlogik des Städtischen“. Duisburg, asso-Verlag, S. 138-149, 2016.
  • Reicher, Christa; Mecklenbrauck, Ilka: „RUHRBANITÄT“. In: MAP Markus Ambach Projekte; Urbane Künste Ruhr (Hg.): B1/A40 Die Schönheit der großen Straße 2014. Wienand, Köln, S. 266-269, 2015.
  • Mecklenbrauck, Ilka: „Universitätsstandorte der 1960er und 1970er Jahre – Eine empirische Analyse von Rahmenbedingungen und Herausforderungen in der Wissensgesellschaft“, 2015. (online abrufbar: http://hdl.handle.net/2003/34222)
  • Holger Hoffschröer, Ilka Mecklenbrauck, Jan Polívka: Die Situative Kartierung. In: Adam, Brigitte; Othengrafen, Frank (Hg.): Stadtbeobachtung. Raumplanung 177/1-2015, S. 36-41, 2015.
  • Bölting, Torsten; Mecklenbrauck, Ilka: „Nachkriegssiedlungen im Wandel“. In: Landesinitiative StadtBauKultur 2020 (Hg.): UmBauKultur – Häuser von gestern für die Stadt von morgen. Konferenz-Reader. Gelsenkirchen, 2014.
  • Hesse, Markus; Hoffschröer, Holger; Mecklenbauck, Ilka; Polivka, Jan; Reicher, Christa: “Suburbaner Raum im Lebenszyklus”. BBSR-online, Bonn, 2013.
  • Reicher, Christa; Mecklenbrauck, Ilka: „Stadt und Wissenschaft: Neue Urbanität für Südwestfalen." In: Südwestfalen Agentur GmbH (Hrsg.): Südwestfalen Kompass 3.0. Dortmund, Olpe, 2011
  • Reicher, Christa; Mecklenbrauck, Ilka; Niemann, Lars: „Parkautobahn A42 - Sonne mit leichten Wolken zwischen Dortmund und Kamp-Lintfort". In: Aßmann, Katja; Dettmar, Jörg (Hrsg.): Parkautobahn A42. Erlebnisstraße im Emscher Landschaftspark. Essen, 2011.
  • Mecklenbrauck, Ilka: „Altwerden im Quartier der 1950er Jahre – Handlungsempfehlungen für die Siedlung Hattinger Südstadt”. In: Arbeitskreis Stadterneuerung an deutschsprachigen Hochschulen; Institut für Stadt- und Regionalplanung an der Technischen Universität Berlin; Altrock, Uwe; Kunze, Ronald; Petz, Ursula von; Pahl-Weber, Elke; Schubert, Dirk (Hg.): Jahrbuch Stadterneuerung 2008. Berlin, 2008.
  • Mecklenbrauck, Ilka: „Altwerden im Quartier der 1950er Jahre – Handlungsempfehlungen für die Siedlung Hattinger Südstadt”. In: Kreuzer, Volker; Scholz, Tobias; Reicher, Christa (Hg.): Zukunft Alter. Stadtplanerische Handlungsansätze zur altersgerechten Quartiersentwicklung. Dortmunder Beiträge zur Raumplanung: Blaue Reihe. Dortmund, 2008.
  • Mecklenbrauck, Ilka: „Malopolska: Die Tourismusregion in Südpolen“. In: IRPUD – Institut für Raumplanung (Hg.): Räumliche Planung in Polen. Ein Exkursionsbericht. Dortmund, 2007.

 

Vorträge

  • Von der Strategie zum Konzept: Wissensbasierte Stadtentwicklung in Bochum.
    Konferenzbeitrag REAL CORP 2020. RWTH Aachen (digitale Tagung), 18.09.2020
  • Wissen und Stadt. Der Wandel des Campus Bochum zum Wissensquartier der Zukunft.
    Impulsvortrag und Teilnahme an der Podiumsdiskussion im Rahmen des "Bochumer Stadtgesprächs". Veranstalter: Stadt Bochum, Bochum, 09.10.2019
  • „Weiterentwicklung universitärer Großstandorte der 1960er und 1970er Jahre“, Impulsvortrag im Rahmen des 1. Hochschultages vor Ort, Veranstalter: TU Dortmund in Kooperation mit MBWSF NRW, BMUB, Bochum, 20.11.2015
  • „Spatial Requirements on Campus Universities“, im Rahmen der Veranstaltung: AESOP Annual Congress 2015, Veranstalter: CTU, Prag, 14.07.2015
  • „Zukunft Wohnen: Wie und wo wollen wir morgen wohnen?“, im Rahmen der Veranstaltung: Welche Wohnungen braucht Aschaffenburg 2030? Vorträge zu Wohnungsbau und neuen Wohnformen Veranstalter: Stadt Aschaffenburg, Martinushaus Aschaffenburg, 26.11.2013
  • „Wissen und Raum - Die Universität als Baustein der Stadtentwicklung“, im Rahmen der Veranstaltung: Erfahrungsaustausch - Hochschulstandorte als Urbanitätsfaktor Veranstalter: Netzwerk Innenstadt NRW, Siegen, 22.11.2013 
  • „Spatial Requirements on University Sites“, im Rahmen der Veranstaltung: EURA Conference 2013 "Cities as Seedbeds for Innovation" Veranstalter: European Urban Research Association, IGS Institute for Innovation and Governance Studies, University of Twente, Enschede, NL , 4.7.2013
  • „Spatial Requirements on University Sites“, im Rahmen der Veranstaltung: Symposium "Stadt und Universität im Informationszeitalter" Veranstalter: Städtebauinstitut Uni Stuttgart, Stuttgart, 20.2.2013
  • „Wissensbasierte Stadtentwicklung - Anforderungen an Hochschulstandorte“, im Rahmen der Veranstaltung: IHK-Netzwerk Immobilienwirtschaft, Veranstalter: IHK Osnabrück/Emsland/Grafschaft Bentheim, Lingen, 12.2.2013

 

Fachveranstaltungen

  • Fachveranstaltung im Rahmen des Städtebaulichen Kolloquiums "Mischung in der Stadt". Moderation der Veranstaltung an der TU Dortmund, 14.05.2019
  • Städtebauliches Kolloquium "Mischung und Maßstab". Inhaltliche Konzeption und Organisation der Veranstaltungsreihe im Sommersemester 2019 an der TU Dortmund
  • Fachveranstaltung im Rahmen des Städtebaulichen Kolloquiums "Städtebau". Moderation der Veranstaltung an der TU Dortmund, 18.12.2018
  • Städtebauliches Kolloquium "Städtebau, Stadtgestaltung und Bauleitplanung: Ein Blick zurück nach Vorne". Inhaltliche Konzeption und Organisation der Veranstaltungsreihe im Wintersemester 2018/2019 an der TU Dortmund
  • 2. Bochumer Quartierskongress „ZukunftsQuartiere – Zwischen Revitalisierung und Neubau“. Leitung des Panels „Revitalisierung und Neubau in Bestandsquartieren“ gemeinsam mit Dr. Dieter Kraemer, im EBZ Bochum, 14.02.2019
  • Forum StadtbauKultur Dortmund „Stadt und Energie“. Organisation und inhaltliche Vorarbeit, mit Christa Reicher und Daniel Bläser. Stadt- und Landesbibliothek Dortmund, 27.10.2014
  • Abschlussveranstaltung „Ruhrbanität“ mit Studierenden der TU Dortmund und regionalen Künstlern. Organisation und inhaltliche Vorarbeit, mit Christa Reicher und Christian Odzuck, Dortmund, 14.06.2014
  • Forum StadtbauKultur Dortmund: "Suburbaner Raum". Organisation und inhaltliche Vorarbeit, mit Christa Reicher und Jan Polivka, TU Dortmund, 26.05.2014
  • „Peter-Zlonicky-Preis“ 2012. Organisation, Begleitung der Vorauswahl und Betreuung der Fachjury, TU Dortmund.
  • „Peter-Zlonicky-Preis“ 2010. Organisation, Begleitung der Vorauswahl und Betreuung der Fachjury, TU Dortmund.

 

Mitgliedschaften

  • Architektenkammer NRW, Eintragung als Stadtplanerin AKNW (Mitglieds-Nr. 91818)
  • WIR Stadtplanerin NRW, Mitglied des Vorstandes der Kollegengruppe
  • SRL Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung, Mitglied

Nebeninhalt