Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Archiv

 

Modul 13 - 1. Klausurtermin

09.07.2019 – WiSe 2018/19 und SoSe2019 Modul 13 „Stadtgestaltung und Denkmalpflege“ I+II

1. Klausurtermin

Dienstag, den 16. Juli 2019 um 8.00 Uhr im HG I, HS 6, Campus Süd

 

12. + 13.07.2019 - FINALE_der ruhrmoderne Sommerschule I OBERHAUSEN - SUPERHAUSEN

Plakat-Sommerschule-Web

08.07.2019 – Am 12. + 13.07.2019 findet in Oberhausen das Finale der diesjährigen Sommerschule OBERHAUSEN - SUPERHAUSEN statt.

Ausstellungsort und Treffpunkt für die Spaziergänge ist der Supermarkt der Ideen
Goebenstraße 83, 46045 Oberhausen

Veranstalter: ruhrmoderne e.V. in Kooperation mit der Stadt
Oberhausen sowie der FH Dortmund und der TH Köln

Beteiligte Hochschulen:
RWTH Aachen, FH Dortmund, TU Dortmund, TH Köln, HS Bochum

 

STELLENAUSSCHREIBUNG: Tutoren/innen für "CAD in der Raumplanung" (m/w/d)

Ausschreibung_TutorCAD_WiSe19-20-web

04.07.2019 – Wir suchen für das WiSe 2019/20 Tutoren/innen für das Fachgebiet Städtebau und Bauleitplanung,
zur Mitarbeit im Modul 10.C, Graphische Analyse- und Darstellungsmethoden „CAD- in der Raumplanung“.

 

09.07.2019 - GASTVORTRAG_Ina Hanemann MA

gastvortrag-web

01.07.2019 – GASTVORTRAG_Ina Hanemann MA
(Leiterin der Abteilung Denkmalschutz und Stadtarchäologie der Stadt Hagen und
Vorsitzende der Arbeitsgruppe "Denkmalschutz" des Städtetages Nordrhein-Westfalen)

Vom städtebaulichen Umgang mit Denkmälern in der kommunalen Praxis.
Erhalt und Weiterentwicklung der Bebauung rund um den Hohenhof in Hagen.

Ort: TU Dortmund, Campus Süd, Gebäude III, Hörsaal 103 (EG)
Datum: 09.07.2019, Zeit: 12.15 Uhr

 

02.07.2019 - Städtebauliches Kolloquium I MISCHUNG UND MAßSTAB I Hybride. Mischung in Gebäuden

STB-Kolloquium-SoSe19_Hybride Mischung in Gebäuden-web

17.06.2019 – Ort: TU Dortmund, Rudolf Chaudoire Pavillon
Zeit: Dienstag, 02.07.2019, 18.00 Uhr

HYBRIDE. MISCHUNG IN GEBÄUDEN

Als „Hybride“ werden große Gebäude bezeichnet, in denen Funktionen und Personen gemischt und in Kontakt gebracht werden, um "Urbanität im Inneren" zu erzeugen. Während stadtähnliche Großbauten aus den 1960er und 70er Jahren gegenwärtig stark in der Kritik stehen, werden in den Metropolen Asiens neue Mixed-Use-Komplexe errichtet, die die in Europa gewohnten Maßstäbe noch deutlich übersteigen. Welche Potenziale und Herausforderungen liegen in diesem städtebaulichen Konzept?