Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

2019

Klassenzimmer für Alle - Projektstart in Wattenscheid

Artikel-WAZ_Schüler-gestalten-Brachfläche-mit-Bild-web

15.04.2019 – Masterstudierende erarbeiten im Sommersemester gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern Ideen für die Gestaltung des Stadtraums
rund um die Liselotte-Rauner-Schule in Wattenscheid. Das Projekt "Klassenzimmer für Alle" ist von der VHS Bochum initiiert und hat zum Ziel,
das Schulumfeld stärker in das Bewusstsein zu rücken und Bürgerinnen und Bürger in die räumliche Planung einzubinden.
Am 10. April fand der Auftakt des Studienprojektes statt. Die Studierenden erkundeten gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern den Schulraum,
identifizierten Probleme und lernten die Wünsche der Schülerinnen und Schüler kennen. So fehlen z.B. im Sommer Sitzmöglichkeiten im Außenbereich,
Überdachungen für Regenpausen und Räume zum 'chillen'.
In der Exkursionswoche werden die Studierenden auf einer Brachfläche, die an den Schulbereich angrenzt,
Planungsideen umsetzen und damit erste Impulse zur Gestaltung eines "Klassenzimmers für Alle" setzen.

 

Sonja Hnilica über die „Qualität der Größe" in der Baunetzwoche

baunetzwoche_530

12.03.2019 – In der aktuellen Baunetzwoche # 530 denkt Sonja Hnilica darüber nach,
wie man mit großen Bauten sinnvoll umgehen kann. Großstrukturen zählen zu den
markantesten Innovationen der Architektur der sechziger und siebziger Jahre.
Sie versprachen technischen Fortschritt und Wohlstand für die breite Masse.
Heute werden diese Versprechen vor allem in Asien und im arabischen Raum geschätzt.
In Europa hingegen kämpfen viele Großbauten mit Leerstand, Verfallserscheinungen und
einem schlechten Image. Zwar lassen sich gewisse städtebauliche Probleme nicht
leugnen, doch zeigen erfolgreiche Aufwertungen, dass es zu kurz greift, Großstrukturen
pauschal zum Abbruch freizugeben.

 

Digitalisierung und Onlinehandel: Fluch oder Segen für ländliche Räume?!

15.02.2019 – Neues Forschungsprojekt seit 1. Februar 2019

Wie gestaltet sich das Einkaufsverhalten in ländlichen Räumen? Inwiefern beeinflussen
räumliche oder sozio-ökonomische Determinanten den Einkauf im Internet? Wie können
die Potenziale der Digitalisierung zur Sicherung der Versorgungssituation in ländlichen
Räumen genutzt werden? Welche guten Beispiele gibt es dazu im In- und Ausland?
Wie können die Konzepte vor Ort erfolgreich umgesetzt werden?


 

SAVE THE DATE - Städtebauliches Kolloquium Sommer 2019

Städtebauliches-Kolloquium-SAVE-TEHE-DATE-Bild

15.02.2019 – STÄDTEBAULICHES KOLLOQUIUM SOMMER 2019 I MISCHUNG UND MAßSTAB

14.05.2019 I Mischung in der Stadt

04.06.2019 I Gemischte Quartiere

02.07.2019 I Hybride. Funktionsmischung in Gebäuden

 

2. Bochumer Quartierskongress am 4. Februar 2019

05.02.2019 – Am 14. Februar 2019 findet der 2. Bochumer Quartierskongress statt.

Das Fachgebiet Städtebau, Stadtgestaltung und Bauleitplanung ist Mitveranstalter der diesjährigen Veranstaltung
unter dem Motto "ZukunftsQuartiere - Zwischen Revitalisierung und Neubau". Mit Akteuren aus der Praxis und Forschung
werden Potenziale der Handlungsebene Quartier aus einer integrierten, ressortübergreifenden Perspektive erfasst und
neue Forschungs- Strategie- und Handlungsansätze für eine ganzheitliche Quartiersentwicklung diskutiert.

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos.