Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

FORSCHUNGSPROJEKT DuO I Digitalisierung und Onlinehandel // Haushaltsbefragung zum Einkaufsverhalten in ländlichen Räumen

Digitalisierung und Onlinehandel // Haushaltsbefragung zum Einkaufsverhalten in ländlichen Räumen

Die dynamische Umsatzentwicklung im Internet entwickelt sich zu einer großen Herausforderung für viele Kommunen – gerade in ländlichen Räumen.
Denn immer mehr Menschen kommen zum Einkaufen nicht mehr in die Zentren und Ortskerne, sondern kaufen im Internet ein.
Die Veränderungen im Einkaufsverhalten und die Auswirkungen auf den Handel werden in dem Projekt „Digitalisierung und Onlinehandel – Fluch oder Segen für ländliche Räume“,
einem gemeinsamen Forschungsprojekt des Fachgebiets Städtebau und Bauleitplanung der TU Dortmund,
dem ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung und dem Geographischen Institut der Universität Bonn, untersucht.
Das Projekt wird durch das nordrhein-westfälische Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie (MWIDE) gefördert.

Nun steht eine Haushaltsbefragung in 15 ausgewählten Kommunen im Hochsauerlandkreis sowie den Kreisen Euskirchen und Höxter an. 1.500 Interviews insgesamt sind geplant.
Ziel ist es, durch die Befragung und sich anschließende Regionaldialoge Handlungsansätze für die Stärkung und Sicherung der Nahversorgung vor Ort zu entwickeln.

Flyer_1