Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Tagung "Energieeffizienz im Quartier - Ergebnisse und Perspektiven" am 14.05.2018

Bei der Steigerung der Energieeffizienz auf Quartiersebene stellen sich vielfältige Fragen: Wie können Infra-strukturen zukunftsfähig umgestaltet werden? Wie können Eigentümer für Sanierungsmaßnahmen aktiviert werden? Wie können neue Handlungsweisen etabliert werden? Welche Rolle und Handlungsspielräume haben die Kommunen zur Umsetzung von Energieeffizienz im Quartier?

Ort: TU Dortmund, Rudolf Chaudoire Pavillon
Zeit: Montag, 14.05.2018 von 10:00 bis 16:30 Uhr

EEQ_Logo_02-web

Tagung „Energieeffizienz im Quartier – Ergebnisse und Perspektiven“

SAVE THE DATE

Ort:         TU Dortmund, Rudolf Chaudoire Pavillon    

Zeit:        Montag, 14.05.2018 von 10:00 bis 16:30 Uhr
-

Download des Flyers:

-

ANKÜNDIGUNG
Bei der Steigerung der Energieeffizienz auf Quartiersebene stellen sich vielfältige Fragen: Wie können Infrastrukturen zukunftsfähig umgestaltet werden? Wie können Eigentümer für Sanierungsmaßnahmen aktiviert werden? Wie können neue Handlungsweisen etabliert werden? Welche Rolle und Handlungsspielräume haben die Kommunen zur Umsetzung von Energieeffizienz im Quartier?

 

Hierzu haben im Rahmen des inter- und transdisziplinären Fortschrittskollegs „Energieeffizienz im Quartier“ zwölf Promovierende verschiedener Fachrichtungen unter Einbindung von Praktikern aus Wirtschaft und Verwaltung, Politikern und der Zivilgesellschaft geforscht.

 

Drei Jahre nach dem Start des Fortschrittskollegs werden am Montag, den 14.05.2018 im Rudolf Chaudoire Pavillon an der TU Dortmund Ergebnisse vorgestellt und mit Akteuren aus Praxis und Wissenschaft diskutiert. Die Promovierenden geben aus ihren unterschiedlichen Perspektiven heraus Antworten auf die Frage wie Energieeffizienzmaßnahmen in unterschiedlich konstituierten Quartieren im Ruhrgebiet erreicht werden können.

 

Die Veranstaltung mit Beteiligung des Regionalen Innovationsnetzwerks (RIN) Energieeffizienz Ruhr bietet sowohl Raum für den Austausch mit den Promovierenden als auch Vorträge über innovative Praxisprojekte aus anderen Ländern und Regionen. In einem Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis geht es zudem um Erfolgsvoraussetzungen für eine transdisziplinäre Zusammenarbeit und die zukünftige Ausrichtung des Forschungsfelds.

 

Wir freuen uns, wenn auch Sie sich an der Diskussion beteiligen und sich den Termin bereits heute vormerken.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

-

Annerkennug als AKNW Fortbildung
Die Veranstaltung wird von der AKNW mit 3 Unterrichtsstunden als Fortbildung der Fachrichtungen Architektur, Landschaftsarchitektur und Stadtplanung für Kammermitglieder anerkannt.

 

Anmeldungen und weitere Informationen unter: www.energieeffizienz-ruhr.de/veranstaltungen

 

Das Fortschrittskolleg „Energieeffizienz im Quartier“ wird durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert und von der Stiftung Mercator ergänzend unterstützt. In dem inter- disziplinären Zusammenschluss von sechs Hochschulen und Forschungseinrichtungen der Metropole Ruhr (TU Dortmund, Universität Duisburg-Essen, Ruhr-Universität Bochum, Hochschule Bochum, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie) forschen unter Konsortialführung der TU Dortmund Ingenieure, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler sowie Rechts- und Politikwissenschaftler unter Einbindung von Akteuren aus Wirtschaft, Verwaltung, Politik und Zivilgesellschaft an einer gemeinsamen Fragestellung.



Nebeninhalt

Kontakt

Dr.-Ing. Anke Schmidt
Tel.: 0231 755-8009
Dipl.-Ing. Nina Hangebruch
Tel.: 0231 755-8009 oder 755-2219