Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Sentimentale Urbanität

Sentimentale Urbanität - Winter 2013/2014

in Kooperation mit der Folkwang Universität und Stiftung Zollverein in Essen.

 

Das LAB "Sentimentale Urbanität" hat den Förderpreis des Forums Geschichtskultur an Ruhr und Emscher gewonnen. Der Wettbewerb stand unter dem Titel "WAR WAS? Heimat im Ruhrgebiet – Erinnerungsorte und Gedächtnisräume".

 

Die Jury des Geschichtswettbewerbs lobte besonders:

"Überzeugender und aktueller Ansatz und spannende Konzeption eines interdisziplinär angelegten mehrstufigen universitären Gemeinschaftsprojektes zwischen der Folkwang Universität der Künste, den Stadtplanern der TU Dortmund und der Stiftung Zollverein, die das für die Zukunft des Ruhrgebiets mit seinen erwartbar weitergehenden, tiefgreifenden Umbruchsprozessen zentrale Thema der Teilhabe der Betroffenen an jeglichen Planungsprozessen in den Mittelpunkt stellt. Nicht als zu erkämpfende Mitsprache (in der Tradition der Arbeiterinitiativen, z. B. Eisenheim), sondern als integraler offizieller Bestandteil hoheitlicher Planungen von Anbeginn. Ein bemerkenswertes, weil realitätsnahes und praxisorientiertes und zudem auf Teamarbeit ausgerichtetes kooperatives Projekt zweier Ruhrgebiets-Hochschulen mit der Stiftung Zollverein.“



Nebeninhalt